500 Euro Corona-Bonus und 50 Euro mehr Geld/Monat

Heizungsindustrie Hamburg: Mehr Geld nach Warnstreiks

(05.11.2020) Es brauchte vier Verhandlungen und zwei Warnstreiks, bis sich die Arbeitgeber der Hamburger Heizungsindustrie und die IG Metall auf ein Tarifergebnis geeinigt haben. 500 Euro Corona-Bonus und 50 Euro mehr pro Monat ab 1.1.2021 machen 2,5% mehr Geld.

Der Warnstreik am 3. November brachte den notwendigen Druck und Durchbruch in den Verhandlungen: Fast 200 Beschäftigte aus der Betrieben der Hamburger Heizungsbauindustie gingen mit strengen Corona-Regeln und viel Abstand auf die Straße und demonstrierten für mehr Geld: "Wir mussten den Arbeitgebern einheizen" Die Motivation zum zweiten Warnstreik der Beschäftigten von STULZ, Erwin Meier und Engie Aximawar hoch: "Das Angebot der Arbeitgeber von 1,5% ist ein schlechter Scherz" fasste es Oliver Vogt, Betriebsrat und Mitglied der Tarifkommission zusammen. "Unsere Forderungen nach mehr Geld ist mehr als berechtigt!"




In der vierten Verhandlung setzte jetzt am 4.November die IG Metall eine Lohnerhöhung im Volumen von 2,5 Prozent durch: ab Januar 50 Euro mehr im Monat und einmalige Corona-Prämie von 500 Euro. Von dem Tarifabschluss profitieren die Auszubildenden besonders. Sie erhalten je nach Ausbildungsjahr zwischen 33 und 58 Euro mehr im Monat. Der Tarifvertrag gilt für die Zeit vom 1. April 2020 bis 31. März 2021.






Druckansicht

IG Metall Region Hamburg
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Telefon 040 284086-0
hamburg@igmetall.de

ffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag
09:00 Uhr - 13:00 Uhr