Gewerkschaft fordert Sozialtarifvertrag

IG Metall ruft fr morgen (Freitag) zu Warnstreiks und Kundgebungen bei Airbus und Premium AEROTEC auf

(16.09.2021) In der Auseinandersetzung um die knftige Struktur von Airbus Operations und Premium AEROTEC erhht die IG Metall den Druck und ruft fr Freitag an allen Standorten zu Warnstreiks und Kundgebungen auf.

Die Gewerkschaft fordert einen Sozialtarifvertrag, in dem die Bedingungen fr die von der Umstrukturierung betroffenen Beschftigten geregelt werden. Geplant sind die Arbeitsniederlegungen teilweise ber mehrere Schichten, etwa in Hamburg und Augsburg bis zum nchsten Morgen. Kundgebungen gibt es in Augsburg, Bremen, Hamburg, Stade und Varel. Hauptredner sind IG Metall-Bezirksleiter Daniel Friedrich in Hamburg sowie IG Metall-Vorstand Jrgen Kerner in Augsburg.

?Am Verhandlungstisch kommen wir nicht weiter. Die Geschftsfhrung lehnt ein Zukunftspaket mit festen Zusagen fr alle Beschftigten und Standorte unter dem Dach von Airbus weiterhin ab?, sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Kste, der die Verhandlungen fhrt. ?Das Unternehmen setzt auf Konfrontation und zwingt uns in den Konflikt. Da der Arbeitgeber nicht bereit ist, gemeinsam mit den Beschftigten die Zukunft zu gestalten, mssen wir fr eine soziale Absicherung der betroffenen Kolleginnen und Kollegen streiten.?

Als Absicherung fr die Beschftigten fordert die IG Metall eine Abfindung von drei Brut-tomonatsgehltern je Beschftigungsjahr bei einem Sockelbetrag von 25.000 Euro, sollten Beschftigte ihren Job verlieren. Zudem sollen eine Hrtefallregelung fr IG Metall-Mitglieder sowie zweijhrige Qualifizierungsmanahmen bei Fortzahlung der Bezge vereinbart werden. Die IG Metall verlangt eine Laufzeit von zwlf Jahren fr diese Regelung.



Druckansicht

IG Metall Region Hamburg
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Telefon 040 284086-0
hamburg@igmetall.de

ffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag
09:00 Uhr - 13:00 Uhr